Kapitel 15. Fernsehen, Video, Radio und Webcam

Inhaltsverzeichnis

15.1. Fernsehen mit motv
15.2. Videotext-Unterstützung
15.3. Webcams und motv
15.4. nxtvepg – Die Fernsehzeitschrift für Ihren Computer
15.5. Webcam-Betrieb mit gqcam

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden einige grundlegende Video-, Radio- und Webcam-Anwendungen in Linux vorgestellt. Sie erfahren, wie Sie motv für analoges Fernsehen konfigurieren und verwenden, wie Sie eine Webcam einsetzen und auf den Videotext zugreifen können. Webcams können mithilfe von gqcam genutzt werden. Der Zugriff auf EPG-Daten ist über nxtvepg möglich.


15.1. Fernsehen mit motv

motv ist eine verbesserte Nachfolgeversion von xawtv. Alle wichtigen Funktionen sind in die Benutzeroberfläche integriert. Starten Sie die Anwendung über Multimedia+TV+MoTV. Alternativ können Sie das Programm durch die Eingabe von motv über die Befehlszeile aufrufen. Nach dem Starten der Anwendung wird zunächst nur das TV-Fenster angezeigt. Wenn Sie in diesem Fenster mit der rechten Maustaste klicken, öffnet sich ein Menüfenster.

Abbildung 15.1. Die TV-Anwendung motv

Die TV-Anwendung motv

15.1.1. Videoquelle und Sendersuche

Wählen Sie unter Settings (Einstellungen)+Input (Eingabe) die Videoquelle aus. Wenn Sie hier Television (Fernsehen) auswählen, müssen vor dem ersten Start der Anwendung noch die Sender eingestellt werden. Dies geschieht automatisch durch den Sendersuchlauf, den Sie ebenfalls im Menü Settings (Einstellungen) finden. Klicken Sie auf Save settings (Einstellungen speichern), um die gefundenen Sender in Ihrem Home-Verzeichnis in der Datei .xawtv einzutragen. Diese stehen Ihnen dann bei einem erneuten Programmstart direkt zur Verfügung.

[Tip]Senderauswahl

Wenn Sie nicht nach allen verfügbaren Kanälen suchen möchten, finden Sie den nächsten Kanal mit der Tastenkombination Ctrl-. Sofern erforderlich, können Sie die Sendefrequenz mit den Pfeiltasten und anschließend anpassen.

15.1.2. Empfang von Audiodaten

Die Audioausgabe der TV-Karte ist mit dem Line-In-Eingang Ihrer Soundkarte, mit den Lautsprechern oder mit einem Verstärker verbunden. Bei einigen TV-Karten lässt sich die Lautstärke der Audioausgabe variieren. In diesem Fall kann die Lautstärke mit den Schiebereglern eingestellt werden, die Sie unter Settings (Einstellungen)+Slider (Schieberegler) auswählen können. In diesem Fenster finden Sie auch die Schieberegler für Helligkeit, Kontrast und Farbe.

Wenn Sie Ihre Soundkarte für die Audio-Wiedergabe einsetzen möchten, überprüfen Sie die Mixereinstellungen mit gamix, wie in Abschnitt 14.1, „Mixer“ (↑Anwendungen) beschrieben. Für Soundkarten, die der AC97-Spezifikation entsprechen, stellen Sie Input-MUX auf Line ein. Die Lautstärke kann dann mit den Reglern Master und Line geregelt werden.

15.1.3. Seitenverhältnis und Vollbildmodus

Bei den meisten Fernsehbildern beträgt das Verhältnis von Länge zu Höhe 4:3. Das Seitenverhältnis können Sie unter Tools (Werkzeuge)+Screen Dimensions (Seitenverhältnis) einstellen. Wenn hier 4:3 angegeben ist (dies ist die Standardeinstellung), wird das Seitenverhältnis automatisch auch dann erhalten, wenn die Größe des Anzeigefensters verändert wird.

Mit F oder Tools (Werkzeuge)+Fullscreen (Vollbild) wechseln Sie in den Vollbildmodus. Falls das Fernsehbild im Vollbildmodus nicht auf die volle Bildschirmgröße skaliert wird, sind einige Feineinstellungen erforderlich. Viele Grafikkarten können das Fernsehbild im Vollbildmodus auf die gesamte Bildschirmgröße skalieren, ohne dabei den Grafikmodus zu wechseln. Wird diese Funktion von Ihrer Karte nicht unterstützt, muss der Grafikmodus für den Vollbildmodus auf 640 x 480 umgeschaltet werden. Die entsprechende Konfiguration können Sie unter Settings (Einstellungen)+Configuration (Konfiguration) durchführen. Nach einem Neustart von motv wird bei einem Wechsel in den Vollbildmodus automatisch auch der Bildschirmmodus gewechselt.

[Tip]Speichern der Konfiguration in der Datei .xawtv

Die .xawtv-Datei wird nach Klicken auf Settings (Einstellungen)+Save settings (Einstellungen speichern) automatisch angelegt und aktualisiert. Hier werden neben der Konfiguration auch die Sender gespeichert. Weitere Informationen zur Konfigurationsdatei finden Sie in der Manualpage zu xawtvrc.

15.1.4. Das Programmstart-Menü

Mit dem Programmstart-Menü können Sie andere Anwendungen starten, die Sie zusammen mit motv verwenden möchten. Sie können z. B. den Audiomixer gamix und die Videotext-Anwendung alevt mit einer Tastenkombination starten. Anwendungen, die Sie von motv aus aufrufen möchten, müssen in die .xawtv-Datei eingetragen werden. Die Einträge müssen wie folgt aussehen:

[launch] Gamix = Ctrl+G, gamix AleVT = Ctrl+A, alevt

Nach dem Namen der Anwendung folgt die Tastenkombination, mit der die Anwendung aufgerufen wird. Sie können die unter [launch] eingetragenen Anwendungen dann über das Menü Tools (Werkzeuge) starten.