Kapitel 31. PCMCIA

Inhaltsverzeichnis

31.1. Steuern der PCMCIA-Karten mithilfe von pccardctl
31.2. PCMCIA im Detail
31.3. Fehlerbehebung

Zusammenfassung

PCMCIA wird oft im Zusammenhang mit Hardware an sich verwendet, obwohl dem Begriff die Organisation zugrunde liegt, die die möglichen Typen von PC-Karten standardisiert hat, die PC Memory Card International Association. Anfangs schloss PCMCIA nur PC-Karten (die einen 16-Bit-Bus verwenden, z. B. ISA-Karte) ein, später auch CardBus-Karten (die einen 32-Bit-Bus verwenden). Unter Linux wird eine breite Palette an PCMCIA-Hardware unterstützt. Linux schließt zudem Werkzeuge für die PCMCIA-Verwaltung ein.

PCMCIA-Karten werden hauptsächlich auf mobilen Computern zu verschiedenen Zwecken genutzt. Beispiele:

Die Kartenverwaltung wird zum Großteil im Hintergrund von udev und hotplug ausgeführt. Wenn ein Eingreifen des Benutzers erforderlich ist, verwenden Sie den pccardctl-Befehl. Hintergrundinformationen zu PCMCIA erhalten Sie in Abschnitt 31.2, „PCMCIA im Detail“. Genaue Informationen zum pccardctlBefehl erhalten Sie in Abschnitt 31.1, „Steuern der PCMCIA-Karten mithilfe von pccardctl“.


31.1. Steuern der PCMCIA-Karten mithilfe von pccardctl

Die Kartenverwaltung erfolgt normalerweise durch udev und hotplug, ohne dass der Benutzer eingreifen muss. pccardctl ermöglicht die manuelle Steuerung der Karte für den Fall, dass der automatische Vorgang nicht fehlerfrei durchgeführt wird.

Im Folgenden finden Sie eine Liste der wichtigsten pccardctl-Befehle. Für diese Befehle sind Root-Berechtigungen erforderlich:

pccardctl insert

Falls die Karte nicht automatisch erkannt wurde, benachrichtigen Sie die Client-Treiber, dass die Karte soeben eingeschoben wurde.

pccardctl eject

Geben Sie die Karte manuell aus und benachrichtigen Sie die Client-Treiber, dass die Karte ausgegeben wird. Trennen Sie die Stromverbindung für den Socket. Diese Option ist insbesondere dann hilfreich, wenn Sie auf Probleme mit suspend und resume stoßen. Siehe Beschreibung in Abschnitt 31.3.2, „Allgemeine Probleme bei Suspend-Vorgängen mit PCMCIA“.

pccardctl suspend

Fahren Sie das System herunter und trennen Sie die Stromverbindung für den Socket, aber geben Sie die Karte nicht aus (Aufheben der Bindung der entsprechenden Module).

pccardctl resume

pccardctl resume stellen Sie die Stromverbindung für den Socket her und stellen Sie die Konfiguration wieder her, die vor dem suspend-Ereignis vorlag.

Weitere Informationen finden Sie auf der Manualpage zu pccardctl.