Kapitel 1. Installation mit YaST

Inhaltsverzeichnis

1.1. Systemstart für die Installation
1.2. Der Boot-Bildschirm
1.3. Sprachauswahl
1.4. Lizenzvereinbarung
1.5. Installationsmodus
1.6. Zeitzone
1.7. Bildschirm-Einstellungen
1.8. Installationseinstellungen
1.9. Beenden der Installation
1.10. Grafische Anmeldung

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden Sie systematisch durch die Installation des SUSE Linux-Systems mit dem Systemassistenten YaST geführt. Neben der Beschreibung der Vorbereitung des Installationsprozesses erhalten Sie Hintergrundinformationen, die Sie bei der Entscheidungsfindung in den einzelnen Phasen der Konfiguration unterstützen.


1.1. Systemstart für die Installation

Legen Sie die erste SUSE Linux-CD oder die DVD in das Laufwerk ein. Starten Sie den Computer dann neu, um das Installationsprogramm vom Datenträger im Laufwerk zu starten.

1.1.1. Auswählen der Installationsquelle

Installieren Sie entweder lokal von den SUSE Linux CDs oder DVDs, oder aus einer Installationquelle eines FTP-, HTTP- oder NFS-Servers. Zum Installieren wird bei jeder Methode unmittelbarer Zugriff auf das System benötigt. Während der Installation ist Benutzerinteraktion erforderlich. Grundsätzlich ist der Installationsvorgang identisch, unabhängig von Installationsquelle oder bevorzugter Methode.

1.1.1.1. Installieren von den SUSE Linux Medien

Installieren Sie von wie folgt aus Ihrem SUSE Linux Mediensatz:

  1. Legen Sie die CD oder DVD in das Laufwerk ein

  2. Führen Sie einen Neustart Ihres System durch

  3. Wählen Sie Installation im Startbildschirm aus und folgen Sie den Anleitungen in Abschnitt 1.2, „Der Boot-Bildschirm“ und den folgenden Abschnitten.

1.1.1.2. Installation von einem Netzwerkserver über SLP

Falls Ihre Netzwerkeinrichtung OpenSLP (siehe Abschnitt 1.2, „Installationsquellen auf dem Server einrichten“ (↑ Referenz )) unterstützt und Ihre Installationsquelle im Netzwerk so konfiguriert wurde, dass Sie sich mit OpenSLP selbst im Netzwerk bekanntmacht, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Richten Sie einen Installationsserver ein, wie beschrieben in Abschnitt 1.2, „Installationsquellen auf dem Server einrichten“ (↑ Referenz ).

  2. Fügen Sie die erste CD Ihres Mediensatzes in Ihr Laufwerk ein und starten Sie Ihren Rechner neu.

  3. Wählen Sie Installation am Startbildschirm aus drücken Sie F4, selektieren Sie dann SLP.

    Das Installationsprogramm fragt den Ort der Installationsquelle im Netzwerk über SLP ab und konfiguriert die Netzverbindung mit DHCP. Schlägt die Netzwerkkonfiguration fehl, werden Sie aufgefordert die geeigneten Parameter selbst einzugeben. Im Anschluß wird die Installation normal fortgesetzt.

  4. Beenden Sie die Installation als wenn Sie ausgewählt hätten von einem physikalischem Medium zu installieren.

1.1.1.3. Installation von einem Netzwerkserver

Um eine manuelle Installation über eine Installationsquelle im Netzwerk auszuführen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Richten Sie einen Installationsserver ein, wie beschrieben in Abschnitt 1.2, „Installationsquellen auf dem Server einrichten“ (↑ Referenz ).

  2. Fügen Sie die erste CD oder DVD in das entsprechende Laufwerk und starten Sie Ihren Rechner neu.

  3. Wählen Sie am Startbildschirm Installation aus und verwenden Sie die Kommandozeile für Bootoptionen um zusätzliche Informationen weiterzureichen wie:

    • Ort des Installationsservers:

      install=Protokol:inst_source

      Ersetzen Sie Protokol durch das vom Installationsserver verwendete Protokollpräfix für den Dienst (nfs, http, oder ftp). Ersetzen Sie inst_source durch die IP-Adresse des Servers.

    • Konfigurationsparameter für das Netzwerk wenn Ihre Einrichtung keine DHCP Konfiguration unterstützt (siehe Abschnitt 1.4.3, „Benutzerdefinierte Boot-Optionen“ (↑ Referenz )).

  4. Drücken Sie Eingabe um die Installation zu starten. Falls keine Netzwerkparameter in der Kommandozeile für Bootoptionen angegeben wurden, versucht der Installationsablauf das Netzwerk über DHCP einzurichten. Schlägt dies fehl, werden die Parameter von Ihnen abgefragt. Nach dem Sie diese eingegeben haben, wird die Installation fortgesetzt.

  5. Beenden Sie die Installation als wenn Sie ausgewählt hätten von einem physikalischem Medium zu installieren.